Donnerstag, 1. September 2016

Buch des Monats: August

Und da bin ich wieder! Zurück aus dem Urlaub und halbwegs zurück im "normalen" Leben. Wer mich viellleicht sogar persönlcih kennt, der weiß, dass ich ganz gerne lese, wenn ich die Zeit dazu habe, und ansonsten wisst ihr es jetzt :)

Aber nun zum eigentlichen Thema dieses Eintrags! Mein Buch des Monats ist: " Der Sommer der Sternschnuppen" von Mary Simses ( es handelt sich um die deutsche Ausgabe )

In dem Buch geht es darum, dass eine Frau mittleren Alters wieder in ihre Heimatstadt zu ihren Eltern kommt, weil ihr Leben, dass sie sich so mühsam aufgebaut hatte, den Bach runter geht.
In der Heimat angekommen möchte sie zu nächst einfach nur in ihrem Bett bleiben und unter der Decke warten, bis sich alle Probleme wieder in Luft auflösen. Doch da hat sie die Rechnung wohl ohne ihre Beste Freundin gemacht, die natürlich auf dem neusten Stand ist, was Klatsch und Tratsch anbelangt, und somit weiß, dass sich die große Jugndliebe ihrer Freundin in der Stadt befindet. Natürlich kommt es zu einem Treffen zwischen den beiden, aber auch ein anderes Treffen ist entscheidend für den Verlauf ihres Aufenthaltes und ihrer Zukunft.
Nicht nur die Liebe wird in diesem Roman behandelt, nein, auch ein lang zurück liegendes Familiendrama ( wenn man es so nennen kann ) wird in den Augen der Protagonistin gänzlich zerlegt und in all seinen Einzelheiten wieder zusammen gesetzt. Dies eröffnet ihr eine ganz neue Sicht auf ihre Vergangenheit und wird ebenfalls eine große Rolle in Hinblick auf ihre Zukunft spielen.

Mehr möchte ich euch hier aber gar nicht verraten, sonst müsst ihr es ja nicht mehr lesen.
Eines aber noch es gibt natürlich ein Happy End, das man in der Art immer mal wieder erahnt, für das, dass es dann doch ganz anders kommt.

Ich persönlich muss zu dem Buch noch sagen: 
Es ist eine deutsche Übersetzung und das merk man hier leider das ein oder andere Mal, wenn man sehr genau hinschaut bzw. liest. Das ist aber ganz normal, weil sich die Sprachen Englisch und Deutsch doch in gewissen Zügen unterscheiden.
Außerdem finde ich es wie immer schade, dass der Titel nicht übernommen wurde, sondern dem Buch durch einen deutschen Titel ein ganz neuer Charakter verliehen wird.
Ansonsten bleibt mir nur zu sagen, dass ich diese Materie liebe und die Autorin wirklich sehr gut schreiben kann und kreative Ideen hat, den Leser immer wieder auf einen anderen Weg lockt. :)

Ich verabschiede mich für heute und wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen!!!

Eure Sasi <3

P.S. Dieser Post entspricht meiner eigenen Meinung und wurde auch nicht gesponsert. Mir geht es im wesentlichen darum zu zeigen, dass es auch andere tolle Bücher neben den ganzen Schulbüchern und Lektüren gibt, und natürlich, dass lesen Spaß macht, egal wann und wo.



Sonntag, 31. Juli 2016

Texas 3/Colorado

... Und schon ging es weiter mit dem Flugzeug Richtung Denver. Zusammen mit einem Teil der Familie wurde um kurz nach 15 Uhr eingecheckt und der Flieger um 17 Uhr genommen. Die Wartezeit vertrieben wir (typisch Frauen) mit shoppen.

In Denver bzw. Erie, Colorado wurde eien weiterer Teil der Familie besucht, denn auch in den USA waren zu dieser Zeit noch Sommerferien. :)
Hier war dann mal wieder Aktion angesagt. So begaben wir uns am ersten Tag an den Colorado Greek River zum Wildwaterrafting, dort hatten wir definitiv den coolsten Guide ever. :P
Jeden Morgen testeten wir ein anderes Cafe in der näheren Umgebung, bevor wir in den Tag starteten. Auch ein Wasserpark stand, sehr zur Freude der kleineren, aber auch wir großen hatten unseren Spaß, auf dem Programm.
Traditionell ging es am Abend gemeinsam mit dem 13-Köpfigen Clan zum Dinner, welches durch sehr interessante Gespräche geprägt wurde. Besonders beliebt war natürlich die politische Situation auf der ganzen Welt, wobei es vor allem dann lustig wurde, wenn sie der Meinung waren die Situation in Deutschland und Europa einschätzen zu können. ;)

Am Samstag Morgen ging es dann für mich Richtung Heimat, und so startete um kurz nach 6  Uhr mein Flieger nach Detroit. Ohne Verspätung gelandet, hieß es für mich gaaaaanz viel Zeit tot schlagen, denn ich hatte knappe 6 Stunden Aufenthalt bevor der Flieger nach München flog. Das Programm war also: Shoppen, Essen, Dösen und Leute beobachten.
Nach weiteren kanappen 8,5 Stunden Flug wurde ich von meiner Familie in München in Empfang genommen und ein schöner Urlaub nahm sein Ende.

Als persönliches Fazit kann ich sagen:
Delta Airlines ist eine super Fluggesellschaft, die ich jedem ohne bedenken empfehlen kann.
Texas alleine ist meiner Meinung nach nicht wirklich sinnvoll, zumindest sollte man sich nicht nur auf eine Stadt begrenzen.
Alles in allem war es eine tolle Erfahrung, mit vielen tollen neuen Bekanntschaften.

Schöne Ferien euch noch,
Eure Saskia <3



Mittwoch, 27. Juli 2016

Texas 2

... Am ersten Abend war kein großes Programm geplant, weil alle dvon ausgingen ich habe JetLag. So gab es ein selbst gekochtes Abendessen, eine kurze Tour um den Blog, Eis und Dounuts, danach ein kurzer Hops unter die Dusche und zum Abschluss des Abends spielten wir alle gemeinsam Catan. Dies läuft bei dieser Familie etwas lauter ab als gewöhnlich, was es umso interessanter machte und so wurde das Spiel schon fast allabendliche Tradition.

Am Samstag und Sonntag gab es einiges an Programm. San Antonio wurde betrachtet, wir gingen Tuben in New Braunfels und am Sonntag ging es in den Achterbahnpark "Six Flags", gemeinsam mit Freunden der Familie, und als Abendprogramm ging es, nach der Kirche  noch zu einem traditionellen texanischen Rodeo.
 Unter der Woche wurde es dann etwas ruhiger, wenn man die zwei Jungs mal ingnoriert, denn die Erwachsenen und nicht Urlaub habende mussten ganz normal arbeiten. So kam es letztlich auch zu dem ein oder anderen ungewollten MIttagsschläfchen. Auch shoppen stand das ein oder andere Mal auf dem Programm.



So ging nach einem weiteren aufregenden Wochenende mit Besuch und Bootsfahren meine Woche in Texas auch schon zu Ende. Das Ende meiner Reise war damit aber noch lange nicht erreicht, denn es folgte noch ein kurzer Abstecher nach Colorado, dem, nach dortiger Bevölkerung, schönsten Bundestaat der USA...

... to be continued

Eure Sasi <3  

Dienstag, 26. Juli 2016

Texas

Am Donnerstag, den 7.7.2016 ging es los in Richtung München. Der Flixbus wurde seinem Ruf hierbei nicht ganz so gerecht und übernahm mit mehr als 40 min Verspätung eher die Rolle der Deutschen Bahn ein. In München angekommen hatte die Fluggesellschaft gerade mit dem Aufgeben der Koffer begonnen und so musste auch ich mich einem Kreuzverhör mit den merkwürdigsten Fragen unterziehen. Als das alles geklappt hat und ich tatsächlich meinen Koffer, der ganz legal in meinem Zimmer gepackt und aufbewart wurde, losgeworden bin, gingen wir (Mama, Oma und ich) noch gemeinsam Frühstücken. Hierbei wurde ich dann doch schon sehr von Nervösität und dem Reisefieber gepackt. Somit ging es für mich - überpünktlich wie immer - weiter zur Sicherheitskontrolle.

Der Flug selber war einer der turbulenten Art, dies bekamen wir va über Kanada zu spüren. Die Folge dessen war fast 7 von 8,5 Stunden angeschnallt zu bleiben und sich mit dem gegebenen Unterhaltungsprogramm und kurzen Nickerchen abzufinden.

In Detroit gelandet, wanderte der Blick erst mal sorgenvoll auf die Uhr, denn bis zum nächsten Flug blieben mir gerade einmal zwei Stunden zeit, diese benötigt man auch locker für die Einwanderungs- und Zollbehörden.All dies verlief zum Glück reibungslos, dank des Top-oragnisierten Personals des Detroiter Airports.

In San Antonio, Texas, gelandet, begab ich mich erstmal auf die Suche nach meinem Gepäck, welches zum Glück heil und vollständig ankam. Hier wurde ich auch von meiner "Gastmama" mit einer freudigen Umarmung begrüßt. ( Wir kennen uns schon länger persönlich und ich wurde nach ihrem Umzug nach Texas eingeladen.)

To be continued...

Eure Sasi <3

Samstag, 25. Juni 2016

Tipps gegen sprödes und trockenes Haar

Es ist Sommer, es ist warm, es scheint die Sonne...
und was machen wir? Natürlich,wir genießen es ohne Ende, nehmen ein Sonnenbad nach dem anderen und freuen uns über die braune Haut.
Doch nach einigen Tagen der Schreck. Die Haare sind immer trockener, shehen matt aus und lassen sich nur noch mit Mühe Stylen :( Wir alle kennen es! Doch was tut man am besten dagegen?

HIER KOMMEN 5 TIPPS FÜR GESUNDES HAAR IM SOMMER:

1. Nicht zu oft waschen! Das Wasser in kombination mit Shampoo, Spülung und Co. sorgt dafür das vor allem die Spitzen austrocknen. Über längere Zeit täglichem Haarewaschen kommt es of  sogar zu dem gegenteiligen gewünschtem Effekt, die Haare fangen an noch schneller nach zu fetten. Jetzt bloß nicht den Fehler machen und zweimal am Tag waschen! Es gibt viele Frisuren, mit denen sich fettige Haare und Ansätze super verstecken lassen und auch Trockenshampoo kann hilfreich sein...

2. Verwöhn es mit Feuchtigkeit! Hierfür eigent sich besonders gut Kokosnussöl einfach bei bedarf in die Längen/ Spitzen einmassieren. Das Ergebnis sind strahlende und gesund wirkende Haare 

3. Vor Sonne schützen! Klingt komisch, ist aber so, auch Haare reagieren auf UV-Strahlen eher negativ als positiv. Als Tipp hierfür: Das Hitzeschutzspray auch in die Haare einmassieren, wenn weder Föhn, Glätteisen oder Lockenstab benutzt werden. Viele Sprys haben mitlerweile auch schon einen UV-Schutz integriert ... :D

4. Gönn ihm eine styling Pause! Logisch, unter der Woche wollen wir alle top gestyled in die Arbeit bzw. Schule gehen. Aber wieso machen wir uns an Wochenenden chick an denen das Haus maximal Richtung Garten oder Freibad verlassen wird? Eben, wir wissen es nicht. Euer Haar wird es euch danken, wenn es zumindest an einem Tag in der Woche von unötigen Stylingprodukten und Hitze verschont bleibt... Flechtfrisuren sind besonders schonend zum Haar (auch in der Nacht) ;)

5. Färben nur im Notfall! Färben beansprucht wahnsinnig. Wartet also mindesten 6 Wochen bis ihr den Ansatz nachfärbt und auch dann gilt zu beachten, die Spitzen werden aus gelassen. Es ist wirklich am besten, wenn ihr nur das färbt, was eurer Meinung nach  dringend Farbe braucht und auch ein dunklerer Ansatz schaut oft gar bicht so schlecht aus, wie wir denken :)

Ich wünsche euch einen Sommer mit schönen Haaren,
Eure
Sasi <3

Mittwoch, 22. Juni 2016

Akne, na und?!

Ach herrje in welcher Welt leben wir denn? Ist es wirklich euer ernst zu behaupten, wer Akne hat ist weniger selbsbewusst?! Was soll das bitte?

Ich erzähl euch mal ne kurze Geschichte... Nachdem die schriftlichen Abiturprüfungen rum waren heben meine Mama, meine Schwester und ich ein Wellnesswochenende gemacht. Während unserer Zeit dort hatten wir unterschiedlcihe Anwendungen. Ich unter anderem hatte eine Anti-Pickel Behandlung, weil ich seit einigen Jahren an Akne leide und ich dachte, dass diese Behandlung eine ganz gute Idee sei. Als ich also da so lag und eine wahnsinnig stinnkende Maske im Gesicht hatte, hat die Kosmetikerin angefangen Fragen zu stellen. So meinte sie beispielsweiße, ob es denn für mich keine Belastung in meinem Leben sei, Akne zu haben! Und ich sag euch eins:
 NEIN IST ES NICHT!!!
Natürlich ist es im ersten Moment schlimm, wenn sie das erste mal so richtig ausbricht, und man nicht weiß, wie man das jetzt am besten abdeckt. Ich selbst hatte nie wirklich Probleme dazu zustehen diese "Krankheit" zu haben. Ins wanken kam ich dann aber doch das ein oder andere mal, als mir Freundinnen klar machen wollten, dass Akne etwas mit mangelnder Hygiene zu tun hat... 
In den folgenden Jahren hab ich folglich die schrägsten, teuersten und aggressivsten Methoden versucht, um meine Akne los zu werden. Mein Fazit: Es gibt einige wenige Produkte die ihr Geld wert sind und einige, die einfach noch mehr schaden und reizen. :( 
Bis zu einem gewissen Grad haben Hautunreinheiten natürlich etwas mit eurer Hygiene zu tun, aber es gibt auch andere Faktoren, die auf eure Haut Einfluss nehmen. Stress, schlechter oder zu wenig Schlaf, falsche Ernährung... und ganz wichtig und wahrscheinlich das einzige,was man nicht ändern kann sind eure GENE.

Also an alle da draußen, wann immer ihr jemanden mit Akne begegnet, bildet euch keine Vorurteile, oft ist es tatsächlich so, dass grade junge Menschen Probleme mit sich selbst haben und da spielt dann auch der Zustand ihrer Haut eine Rolle. Also lasst sie ihr leben leben und kommt nicht mit doofen Anweisungen daher, denn sind wir mal erlich, Menschen ohne Akne können das alles nur sehr schwer beurteile, und wenn ihr keine Erfahrung habt, dann lasst es doch bitte!!

An alle da draußen, die,genauso wie ich, Akne haben, es wird besser, versucht euch in eurer Haut und ganz wichtig, gebt ihr auch mal ein bis zwei Tage Zeit sich von all dem Makeup und Stress, dem sie Tag für Tag ausgestzt ist, zu erholen. Übrigens, viel Wasser und Tee trinken hilft auch gewaltig :) und die richtigen Produkte benutzen hilft immer. Bei dem letzten Punkt ist es wichtig auf Reaktionen der Haut zu achten und darauf zu reagieren. Fragt doch einfach mal in eurer Apotheke nach, ob die euch Produkte empfehlen können (oft bekommt man erst mal Proben zum mitnehmen) :D

Achtet auf euch und eure Haut! Genießt euer Leben und denkt daran:
Das schönste MakeUp, das man tragen kann ist das eigene Lächeln und ihr seid perfekt mit all den kleinen Ecken und Kanten die ihr habt, solange ihr euch selbst treu bleibt!!! 

Deine Sasi <3

Dienstag, 21. Juni 2016

REZEPT: Nudelauflauf :)

Du weißt nicht was du kochen sollst, willst aber was, von dem du satt wirst oder das am besten gleich für mehrere Leute reicht? Dann hab ich hier was für dich! Einen tollen vegetarischen Nudelauflauf
:) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)

DAS BRAUCHST DU:

  • Nudeln deiner wahl (z.B. Fusilli)
  • 1-2 Paprikaschote(n)
  • 1-2 Zwiebel(n)
  • Oliven 
  • Peperonie 
  • Feta
  • Tomate 
  • Mais 
  • Verschiedenen Streukäse 
  • Tomatensoße
  • (griechisches) Ajvar
SO GEHT´S: 

Gebe die Nudeln in kochendes Wasser. Während die Nudeln kochen schneidest du Paprika, Zwiebel, Oliven, Peperonie, Feta und Tomate in kleine Würfel. Diese mischt du nun gut in einer Schüssel und gibst den Mais dazu (Wasser abgießen). Nun kannst du noch einen Teil (1/2 Glas) von dem Ajvar dazu geben und alles würzen. 
Die fertig gekochten Nudeln schöpfst du nun ab und schichtest sie immer im wechsel mit dem fretigen Gemisch in eine Auflaufform. Zu guter Letzt gibst du noch die Tomatensoße bzw. das restliche Ajvar  oben drauf und bedekst alles mit einer schönen Schicht Streukäse deiner Wahl. 

Das ganze kommt dann bei ca.200 Grad Celsius (Umluft) für ca. 30 min in den Ofen. Immer mal wieder nachschauen, denn unser Ofen ist zimelcih alt, nicht das es bei dir verbrennt ;) 

Lasst es euch schmecken!!!

Sasi <3