Samstag, 25. Juni 2016

Tipps gegen sprödes und trockenes Haar

Es ist Sommer, es ist warm, es scheint die Sonne...
und was machen wir? Natürlich,wir genießen es ohne Ende, nehmen ein Sonnenbad nach dem anderen und freuen uns über die braune Haut.
Doch nach einigen Tagen der Schreck. Die Haare sind immer trockener, shehen matt aus und lassen sich nur noch mit Mühe Stylen :( Wir alle kennen es! Doch was tut man am besten dagegen?

HIER KOMMEN 5 TIPPS FÜR GESUNDES HAAR IM SOMMER:

1. Nicht zu oft waschen! Das Wasser in kombination mit Shampoo, Spülung und Co. sorgt dafür das vor allem die Spitzen austrocknen. Über längere Zeit täglichem Haarewaschen kommt es of  sogar zu dem gegenteiligen gewünschtem Effekt, die Haare fangen an noch schneller nach zu fetten. Jetzt bloß nicht den Fehler machen und zweimal am Tag waschen! Es gibt viele Frisuren, mit denen sich fettige Haare und Ansätze super verstecken lassen und auch Trockenshampoo kann hilfreich sein...

2. Verwöhn es mit Feuchtigkeit! Hierfür eigent sich besonders gut Kokosnussöl einfach bei bedarf in die Längen/ Spitzen einmassieren. Das Ergebnis sind strahlende und gesund wirkende Haare 

3. Vor Sonne schützen! Klingt komisch, ist aber so, auch Haare reagieren auf UV-Strahlen eher negativ als positiv. Als Tipp hierfür: Das Hitzeschutzspray auch in die Haare einmassieren, wenn weder Föhn, Glätteisen oder Lockenstab benutzt werden. Viele Sprys haben mitlerweile auch schon einen UV-Schutz integriert ... :D

4. Gönn ihm eine styling Pause! Logisch, unter der Woche wollen wir alle top gestyled in die Arbeit bzw. Schule gehen. Aber wieso machen wir uns an Wochenenden chick an denen das Haus maximal Richtung Garten oder Freibad verlassen wird? Eben, wir wissen es nicht. Euer Haar wird es euch danken, wenn es zumindest an einem Tag in der Woche von unötigen Stylingprodukten und Hitze verschont bleibt... Flechtfrisuren sind besonders schonend zum Haar (auch in der Nacht) ;)

5. Färben nur im Notfall! Färben beansprucht wahnsinnig. Wartet also mindesten 6 Wochen bis ihr den Ansatz nachfärbt und auch dann gilt zu beachten, die Spitzen werden aus gelassen. Es ist wirklich am besten, wenn ihr nur das färbt, was eurer Meinung nach  dringend Farbe braucht und auch ein dunklerer Ansatz schaut oft gar bicht so schlecht aus, wie wir denken :)

Ich wünsche euch einen Sommer mit schönen Haaren,
Eure
Sasi <3

Mittwoch, 22. Juni 2016

Akne, na und?!

Ach herrje in welcher Welt leben wir denn? Ist es wirklich euer ernst zu behaupten, wer Akne hat ist weniger selbsbewusst?! Was soll das bitte?

Ich erzähl euch mal ne kurze Geschichte... Nachdem die schriftlichen Abiturprüfungen rum waren heben meine Mama, meine Schwester und ich ein Wellnesswochenende gemacht. Während unserer Zeit dort hatten wir unterschiedlcihe Anwendungen. Ich unter anderem hatte eine Anti-Pickel Behandlung, weil ich seit einigen Jahren an Akne leide und ich dachte, dass diese Behandlung eine ganz gute Idee sei. Als ich also da so lag und eine wahnsinnig stinnkende Maske im Gesicht hatte, hat die Kosmetikerin angefangen Fragen zu stellen. So meinte sie beispielsweiße, ob es denn für mich keine Belastung in meinem Leben sei, Akne zu haben! Und ich sag euch eins:
 NEIN IST ES NICHT!!!
Natürlich ist es im ersten Moment schlimm, wenn sie das erste mal so richtig ausbricht, und man nicht weiß, wie man das jetzt am besten abdeckt. Ich selbst hatte nie wirklich Probleme dazu zustehen diese "Krankheit" zu haben. Ins wanken kam ich dann aber doch das ein oder andere mal, als mir Freundinnen klar machen wollten, dass Akne etwas mit mangelnder Hygiene zu tun hat... 
In den folgenden Jahren hab ich folglich die schrägsten, teuersten und aggressivsten Methoden versucht, um meine Akne los zu werden. Mein Fazit: Es gibt einige wenige Produkte die ihr Geld wert sind und einige, die einfach noch mehr schaden und reizen. :( 
Bis zu einem gewissen Grad haben Hautunreinheiten natürlich etwas mit eurer Hygiene zu tun, aber es gibt auch andere Faktoren, die auf eure Haut Einfluss nehmen. Stress, schlechter oder zu wenig Schlaf, falsche Ernährung... und ganz wichtig und wahrscheinlich das einzige,was man nicht ändern kann sind eure GENE.

Also an alle da draußen, wann immer ihr jemanden mit Akne begegnet, bildet euch keine Vorurteile, oft ist es tatsächlich so, dass grade junge Menschen Probleme mit sich selbst haben und da spielt dann auch der Zustand ihrer Haut eine Rolle. Also lasst sie ihr leben leben und kommt nicht mit doofen Anweisungen daher, denn sind wir mal erlich, Menschen ohne Akne können das alles nur sehr schwer beurteile, und wenn ihr keine Erfahrung habt, dann lasst es doch bitte!!

An alle da draußen, die,genauso wie ich, Akne haben, es wird besser, versucht euch in eurer Haut und ganz wichtig, gebt ihr auch mal ein bis zwei Tage Zeit sich von all dem Makeup und Stress, dem sie Tag für Tag ausgestzt ist, zu erholen. Übrigens, viel Wasser und Tee trinken hilft auch gewaltig :) und die richtigen Produkte benutzen hilft immer. Bei dem letzten Punkt ist es wichtig auf Reaktionen der Haut zu achten und darauf zu reagieren. Fragt doch einfach mal in eurer Apotheke nach, ob die euch Produkte empfehlen können (oft bekommt man erst mal Proben zum mitnehmen) :D

Achtet auf euch und eure Haut! Genießt euer Leben und denkt daran:
Das schönste MakeUp, das man tragen kann ist das eigene Lächeln und ihr seid perfekt mit all den kleinen Ecken und Kanten die ihr habt, solange ihr euch selbst treu bleibt!!! 

Deine Sasi <3

Dienstag, 21. Juni 2016

REZEPT: Nudelauflauf :)

Du weißt nicht was du kochen sollst, willst aber was, von dem du satt wirst oder das am besten gleich für mehrere Leute reicht? Dann hab ich hier was für dich! Einen tollen vegetarischen Nudelauflauf
:) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)

DAS BRAUCHST DU:

  • Nudeln deiner wahl (z.B. Fusilli)
  • 1-2 Paprikaschote(n)
  • 1-2 Zwiebel(n)
  • Oliven 
  • Peperonie 
  • Feta
  • Tomate 
  • Mais 
  • Verschiedenen Streukäse 
  • Tomatensoße
  • (griechisches) Ajvar
SO GEHT´S: 

Gebe die Nudeln in kochendes Wasser. Während die Nudeln kochen schneidest du Paprika, Zwiebel, Oliven, Peperonie, Feta und Tomate in kleine Würfel. Diese mischt du nun gut in einer Schüssel und gibst den Mais dazu (Wasser abgießen). Nun kannst du noch einen Teil (1/2 Glas) von dem Ajvar dazu geben und alles würzen. 
Die fertig gekochten Nudeln schöpfst du nun ab und schichtest sie immer im wechsel mit dem fretigen Gemisch in eine Auflaufform. Zu guter Letzt gibst du noch die Tomatensoße bzw. das restliche Ajvar  oben drauf und bedekst alles mit einer schönen Schicht Streukäse deiner Wahl. 

Das ganze kommt dann bei ca.200 Grad Celsius (Umluft) für ca. 30 min in den Ofen. Immer mal wieder nachschauen, denn unser Ofen ist zimelcih alt, nicht das es bei dir verbrennt ;) 

Lasst es euch schmecken!!!

Sasi <3 



 

Montag, 20. Juni 2016

Sommerurlaub

Was man für den Sommerurlaub alles braucht und vor allem, was man beachten sollte schon bevor es los geht, das sage ich euch heute! ( btw. Flugreisen im fokus)

Los Gehts!

Griechenland 2015
1. Entscheidet euch für eine Stadt/ Land die/das euch wirklich interessiert. Es macht keinen Sinn an einenen Ort zu fahren, nur weil er gerade mega gehypt wird, aber euch interessiert er gar nicht :)

2. Sucht euch beispiele von Reisen in dieses Land, dies kann sowohl online, als auch durch Reisekataloge geschehen ( Auch Reisebüros geben euch oft kostenlose informationen)

3. Vergleicht Flugpreise verschiedener Anbieter! Im Internet gibt es auch hier wunderbare und übersichtliche Seiten... Vergesst aber auf keinen Fall auch bei einem Reisebüro nachzufragen (Angbote bekommt man unentgeldlich)

4. Den Flug/Reise buchen. Ich persönlcih bevorzuge das buchen über ein Reisebüro, aber das bleibt jedem selbst überlassen :)

5. Reisepass überprüfen!!! Solltet ihr innerhalb der EU reisen, dann reicht der Personalausweiß für einen EU-Bürger aus. Für andere Länder, z.B. Amerika, braucht ihr einen Reisepass der mindestens noch sechs Monate gültig ist! Sollte dies nicht der Fall sein, musst du schnell einen neuen beantragen...

6. Visum?! Für einige Länder ist es notwendig eine Einreisegenehmigung zu haben, bestes Beispiel auch hier die USA. Informiert euch auch hier wieder gründlich und erledigt es rechtzeitig ;)

7. Sehenswürdigkeiten raussuchen und groben Plan erstellen. Einen straffen Zeitplan möglichst vermeiden, denn ihr seid im Urlaub und wollt schließlich auch mal entspannen. Vergesst auf keinen Fall auch Zeitpuffer einzuplanen und ganz wichtig Spätestens jetzt sollte auch ein Hotel/Unterkunft gebucht sein!!!

8. Beachtet beim packen die vorgegebenen Bestimmungen (Maße, Gewicht etc.) der Fluggesellschaft, diese sind nämlich extrem Variabel und manchmal auch von euerem Ziel abhängig.

9. Nur das nötigste kommt mit!!! Die Kamera ist für mich ein Muss, andere Sachen wie Makeup allerdings minimiere ich im Urlaub radikal.

10. Erstellt euch eine Packliste, teilt diese am besten in vier Bereiche ein: `Handgepäck´ und `Koffer´ und `Vorhanden´ und `Muss noch besorgt werden´ das erleichtert die Sache erheblich

11. Flugzeiten überprüfen. Am Tag vor dem Abflug solltet ihr nochmal kontrollieren, ob sich was an den Zeiten geändert hat!

12. Den Urlaub genießen und es sich gut gehen lassen, man weiß nie, wann es das nächste mal soweit ist, denn die Zunft ist bekanntlich ungewiss ;)

Gruß und genießt den Sommer, der jetzt hoffentlich endlich da ist :*

Eure Sasi

Dienstag, 14. Juni 2016

Tage nach dem Abschluss

Hast du die Schule schon mal verflucht und die Jahre, Monate und Tage gezählt bis es soweit ist, dass du offiziell kein Schüler mehr bist?

JA, bestimmt hast du das, und ich kann dir eins sagen:

Ich habe seit vier Tagen die Bestätigung, dass ich mein ABI betanden habe und es fühlt sich kein bisschen anders an. Natürlich ist es angenehm auch unter der Woche ausschlafen zu können und kein schlechtes Gewissen haben zu müssen, wenn man an einem Tag einfach im Bett liegen bleibt und es sich mit einem guten Buch gemütlich macht.
Allerdings bekommen zumindest deine Eltern mit, dass du nun alle Zeit der Welt hast und schaffen es selbstverständlich diese gekonnt zu minimieren. Es gibt wirklich keinen schöneren Moment als den, wenn man im Halbschlaf in die Küche torkelt um sich Frühstück zu machen und dann diesen allseits beliebten weißen Zettel auf dem Tisch liegen sieht, der meistens mit: "Guten Morgen ..." beginnt und mit "Danke, Mama" endet. Weißt du welchen ich meine ja genau den, mit den Aufgaben die du zu erledigen hast bis Mama von der Arbeit wieder kommt. :)

Am spektakulärsten an der ganzen "Ich bin fertig mit der Schule und muss da nie wieder hin..." Zeit, sind tatsächlich die Blicke von älteren Menschen, wenn man mitten am Tag (während andere offensichtlich noch Schule haben) durch die Stadt läuft. Diese Blicke zeigen meist Verwirrung, Fragezeichen und Schock und, da alte Menschen selten allein sind, wird natürlich sofort darüber getuschelt, ob diese bösen Jugendlichen gerade ernstahaft die Schule schwänzen, oder ob sie nicht doch schon älter sind und einfach noch jung aussehen :D Genießt es!!!

Genießt einfach die freie Zeit und lebt euer Leben! ( Vergesst aber nicht euch auch Gedanken über die Zukunft zu machen)

Viele Grüße,
Sasi

P.S. Was sind eure Erfahrungen aus der Zeit nach dem Abschluss? (gerne in die Kommentare)


Samstag, 11. Juni 2016

Der erste Versuch

HalliHallo, und herzlich willkommen bei mir! :)

Das hier ist, wie der Titel schon verrät, mein erster Versuch einen Blog(eintrag) zu schreiben.
Ich habe diesen Entschluss gefasst, da ich in letzter Zeit viel denke und das Bedürfnis in mir verspüre zu schreiben...

Du als Leser dieses Posts denkst dir jetzt bestimmt: Schön für dich, und wer genau bist du?

Und ich antworte: Ein ganz normales Mädchen, dessen Leben gerade Kopf steht, weil sich einfach alles ändert und ich langsam doch erwachsen werde... 

Du fragst jetzt wieder: Na toll, herzlichen Glückwunsch, aber was soll dieser Blog?

Ich:  Danke! Dieser Blog hat erstmal nur einen rein egoistischen Grund, denn das Schreiben hilft mir meine Gedanken zu ordnen und irgendwie alles zu verarbeiten. Natürlich hoffe ich aber auch dir in so fern helfen zu können, dass du dich in den ein oder anderen Gedanken wiederfindest und ich dir so vielleicht doch helfen kann. :) 

Du: Aha, und ich lese das hier, weil?

Ich: Du angefangen hast zu lesen und jetzt ist es auch schon zu spät... sorry!!! Ich werde mein bestes geben, regelmäßig zu schreiben und hoffe mit diesem non-sense deine Nuegierde geweckt zu haben... :*

Alles Liebe und danke fürs lesen,
Sasi <3